x

SIGN IN WITH SOCIAL

OR

Mit ihrem Konto anmelden

Don't have Jahia account? Jetzt registrieren
Völlig kostenlos!

PORTAL FACTORY

Die umfassendste Enterprise-Lösung zur Aggregation von IT-Anwendungen.

Portal Factory trägt drei unterschiedlichen Portal-Architekturen Rechnung - ohne Integrationsrisiko

appstore.png

Bestehende Geschäftsanwendungen erfolgreich integrieren

logo-esigate2-resize100x66.pngPortal Factory ermöglicht die nahtlose Integration Ihrer bestehenden/Legacy-Anwendungen in moderne Multi-Channel-Webportale unabhängig von der zugrundeliegenden Technologie (php, java, .Net usw.). Bestehende Software-Investitionen werden gewinnbringend weitergenutzt und die Time-to-Market verkürzt.

Indem Betriebsdaten und Unternehmensanwendungen in modernen Portallösungen zusammengeführt werden, können Marketingteams unabhängig von technologischen Zwängen agieren und adäquat auf Marktanforderungen reagieren, um ein attraktives Benutzererlebnis für ihre Kunden zu schaffen.

Jahia verfolgt einen neuen Non-Intrusive-Ansatz: Portal Factory ermöglicht eine Integration Ihrer Legacy-Anwendungen, ohne in diese einzugreifen, unabhängig davon, in welcher Programmiersprache Ihre Applikation entwickelt wurde.

Auf diese Weise können Marketingteams flexibel auf Marktanforderungen reagieren und Inhalte bereitstellen, während IT-Teams die Entwicklung unter Einhaltung interner Ressourcen-, Sicherheits- und Stabilitätsvorgaben fortsetzen können. Diese serverseitige Integration wurde auf Basis des neuen Open-Source-Frameworks Esigate umgesetzt, welches von den zwei führenden Systemintegratoren Smile und Capgemini initiiert wurde und nunmehr von Jahia unterstützt wird.

Mehr erfahren
Jahia-Portal-factory-External-App-integration-with-Esigate-400.jpg
portal-tmdb3-1080.jpg

Einbindung externer Datenquellen

Dank des External Data Providers können Unternehmen ihre Datensilos mithilfe eigener oder standardisierter Datenprovider wie CMIS auf abgesicherten Portalen zusammenführen und mit zusätzlichen Inhalten anreichern, ohne Datenquellen duplizieren oder neu schreiben zu müssen.

Der External Data Provider ist eine neue, von Jahia entwickelte Kernleistung, die es Entwicklern ermöglicht, interne Inhalte mit externen Repositorys zu verbinden, ohne Datenquellen kopieren, duplizieren oder synchronisieren zu müssen. Mit dem External Data Provider lassen sich externe Daten abrufen, bearbeiten oder durchsuchen, als wären sie direkt im Repository von Digital Experience Manager gespeichert. Neben weiteren Kernfeatures profitieren alle externen und internen Daten von den leistungsstarken Layout-Features in Jahia Studio. Über die Standard-Benutzeroberfläche von Digital Experience Manager können Webautoren die Inhalte wie gewohnt editieren.

Integration von CMIS-Repositorys

Eine neuartige Möglichkeit der Aggregation, mit der sich CMIS-kompatible Repositorys wie Alfresco oder Sharepoint in Digital Experience Manager oder Portal Factory integrieren lassen.

logo-cmis-H35.png

cmis-repo.jpg
Jahia-Portal-Factory-Dashboard-Browsing-data-from-CMIS-mounted-repo.jpg

Neue integrierte Dashboard-Funktionalitäten

Über vorkonfigurierte Portal-Templates und -Komponenten, die über eine zentrale Oberfläche verwaltet werden, können Anwender nun selbst individualisierte Portale und Dashboards erzeugen.

Einfacher und gesicherter Zugang

Digital Experience Manager bietet Ihnen eine integrierte SSO-Funktion für eine einfache und sichere Portal-Authentifizierung.

Die Mitglieder der Community oder Benutzergruppe, an die sich Ihr Portal richtet, müssen sich nur einmal authentifizieren, um sämtliche Ressourcen des Portals nutzen zu können.

Easy-secured-access-with-built-in-SSO-mechanisms-resize400x264.png
Portlets-resize400x285.png

Portlets

Portlets sind kleine Standalone-Java-Applikationen, die in Webseiten eingefügt werden können. Sie werden vornehmlich für den Zugriff auf Legacy-Anwendungen und für Portalprojekte eingesetzt. Falls Sie in den letzten zehn Jahren in größerem Umfang in Portlets investiert haben, sichern Sie mit Digital Experience Manager bereits getätigte Investitionen und verkürzen die Time-to-Market für Ihre Projekte, da Jahia sie unterstützt. Sie müssen nicht komplett neu beginnen, sondern können die bestehenden Portlets einfach weiterverwenden. Durch Rückmeldungen aus unserer Community wissen wir, dass sich Implementierung, Deployment und Wartung mit der Modul-Technologie von Jahia weitaus flexibler und einfacher gestalten als mit Portlets. Daher realisieren die meisten unserer Kunden ihre Geschäftsanwendungen mit der Jahia-Modul-Technologie - und mit Portlets immer dann, wenn Legacy-Anwendungen dies erfordern.

Widgets und Social Gadgets

Die vielseitige Präsentationsschicht von Digital Experience Manager erlaubt eine nahtlose Einbindung von Komponenten verschiedenster Formate und Quellen im Kontext einer Seite. Ungeachtet der jeweils zugrundeliegenden Technologie können Sie auf Ihrer Seite interne Inhalte aus Jahia oder anderen Repositorys und Datenbanken bereitstellen und gleichzeitig AJAX-Widgets (z.B. Google Maps) oder Social Gadgets (z.B. Twitter oder Facebook) einbinden. Ihre Teams können die verschiedenen Inhaltstypen intuitiv bearbeiten, ohne die Funktionsweise im Detail kennen zu müssen.

Widgets-social-gadgets-resize400x285.png

Aggregation durch ein CMS

In diesem Anwendungsfall wird eine leichtgewichtige Anwendung in das Frontend des CMS eingebettet, in dem Inhalte die maßgebliche Rolle spielen.

Aggregation durch ein Portal (mit CMIS)

Hier werden Inhalte und bestehende Geschäftsanwendungen innerhalb eines Portals zusammengeführt. Ein Anwender-Dashboard bietet Zugriff auf beide Anwendungen.

Aggregation durch eine Anwendung mit Esigate

Dank der Integration des Open-Source-Frameworks Esigate können mit Portal Factory eine Vielzahl von Anwendungen kombiniert und auf einer einzigen Seite dargestellt werden.

Kontakt
Teilen

Kontakt

Egal ob Sie aktuell Nutzer unserer Lösungen sind oder Jahia nur ausprobieren, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Kontakt

Diese Seite teilen